op

Ambulante Operationen

Ambulante Operationen

Kleinere operative Eingriffe werden von uns ambulant durchgeführt. Ambulant bedeutet, dass Sie nach dem Eingriff wieder nach Hause gehen können, also nicht im Krankenhaus übernachten müssen (dies wird als "stationär" bezeichnet). Rechtliche Voraussetzung ist allerdings, dass Sie abgeholt werden und in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff nicht allein zu Hause sind, also jemand da ist, der sich um Sie kümmert und uns im Notfall benachrichtigen kann. Wir sind in dieser Zeit telefonisch jederzeit unter einer Sondertelefonnummer für Sie erreichbar.

Folgende Eingriffe führen wir ambulant durch:

Die Eingriffe finden in unseren Praxisräumen in Buxtehude statt. Dort verfügen wir in Form eines großzügigen Operationsraumes und entsprechender Warte- und Überwachungszonen über optimale räumliche Voraussetzungen für einen reibungslosen Operationsablauf. Unser Operationstag ist der Mittwoch. Für den nächsten Tag vereinbaren wir mit Ihnen einen Kontrolltermin in unserer Praxis, an dem wir Wundkontrollen und ggf. Verbandswechsel durchführen.

Darüber, wie Sie sich vorher und hinterher zu verhalten haben, was es zu beachten gilt, wann die letzte Nahrungsaufnahme erfolgen darf usw. werden wir Sie zuvor mithilfe eines Merkblattes informieren, auf dem auch die oben erwähnte Sondertelefonnummer für Notfälle vermerkt ist.

Voraussetzung für alle operativen Eingriffe ist jedoch immer eine genaue Untersuchung und ein ausführliches Aufklärungsgespräch, in welchem wir Sie über alle Einzelheiten der bevorstehenden Operation informieren. Denn Sie müssen uns durch Ihre Unterschrift auf einem entsprechenden Aufklärungsbogen Ihr Einverständnis für den Eingriff erteilen.

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok