op

Rezidivprophylaxe

Generelle Empfehlungen bei allen Steinarten

Tägliche Urinausscheidung 2 - 2,5 Liter entsprechend einer Trinkmenge von 2 - 3 Litern über den Tag verteilt.
Ziel: Senkung des spezifischen Harngewichts auf unter 1015 (Selbstkontrolle per Teststreifen).
Empfohlene Getränke:
Quell- oder Leitungswasser,
Früchte-, Kräuter- oder Harntees,
verdünnter Apfel-, Trauben- oder Himbeersaft (Kaloriengehalt beachten!)

 

Bei Kalziumoxalatsteinen

Empfohlene Ernährung:
Reduktion von Milch- und Milchprodukten, tägl. Ca-Aufnahme ca. 800 mg - 1000 mg, entsprechend ca. 400 ml Milch oder 60 g Schnittkäse;
ballaststoffreiche Ernährung, Reduktion von Fleisch und Fisch <150 mg pro Tag,
oxalatreiche Kost wie Rhabarber, Mangold, Spinat, Rote Beete meiden,
Vermeidung von Überdosen Vitamin C (über 500 mg/Tag),
Einschränkung von Kaffee und Tee.
Empfohlene Getränke: Mineralwasser (Bicarbonatgehalt über 1500 mg/l, Kalziumgehalt unter 150 mg/l, wenn möglich: Natriumgehalt unter 500 mg/l, Magnesiumgehalt über 100 mg/l)
Saft von Zitrusfrüchten (Zitrone, Orange, Grapefruit), wegen des relativ hohen Kaloriengehaltes verdünnt. KEIN Johannisbeer- oder Preiselbeersaft !
Sonstiges:
Magnesiumzufuhr 500 mg/Tag (z.B. Magnetrans, Magnesium Verla o.Ä. 1x tgl.)

 

Bei Harnsäuresteinen

Empfohlene Ernährung:
• Generell purinreiche Speisen meiden:
Innereien, Sardinen, Sardellen, Heringe, Makrelen, Fisch- und Geflügelhaut
• Reduktion von Fleisch, Fisch, Wurst und Alkohol
Empfohlene Getränke:
• Mineralwasser Bicarbonatgehalt über 1500 mg/l,
Kalziumgehalt unter 150 mg/l, Wenn möglich: Natriumgehalt unter 500 mg/l, Magnesiumgehalt über 100 mg/l
• Saft von Zitrusfrüchten (Zitrone, Orange) wegen des relativ hohen Kaloriengehaltes verdünnt!
ungünstig:
• Hefe- (Weiss-) Bier!

 

Bei Struvitsteinen

Calciumphosphat- (Apatit-) Magnesium-Ammoniumphosphat (=Struvit) Steine
Empfohlene Ernährung:
Reduktion von Milch und Milchprodukten (Calciumphosphatsteine)
Empfohlene Getränke:
• Quell- / Leitungswasser
• Früchte-, Kräuter- oder Harntees
• verdünnter Apfel-, Trauben- oder Himbeersaft (Kaloriengehalt beachten!)
• säuernde Mineralwässer (Sulfatgehalt über 400 mg/l, Bicarbonatgehalt unter 350 mg/l)
• verdünnter Johannisbeer- oder Preiselbeersaft.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.